Hochfest des Leibes und Blutes Christi - Fronleichnam

Fronleichnam Blumenteppich EichgrabenBlumenteppiche, blumenstreuende Kinder, festliche Prozessionen im Freien aufgebauten Altären:

All das macht das Hochfest Fronleichnam aus. Doch wie sind die näheren Hintergründe zu dessen Entstehung, was wird genau gefeiert und warum ist der Tag gerade in der heutigen Zeit so wichtig?

Einladung zum Mitfeiern

Am Donnerstag, den 31. Mai feiern wir um 10:30 Uhr die Festmesse mit anschließender Fronleichnamsprozession. 

Bekennen wir uns gemeinsam zum Glauben an die Gegenwart Christi in der Hostie! Christus ist mit uns, dem auserwählten Volk Gottes, unterwegs.

Der Glaube an ihn darf sich nicht innerhalb der Kirchenmauern verstecken - setzten wir als Gemeinschaft der Christinnen und Christen in einer immer säkularisierteren Welt ein Zeichen, stehen wir zu unserem Glauben, der uns so viel Kraft für unser Leben gibt!

Komm herab, o Heil´ger Geist

HeiligerGeistBildDas Hochfest Pfingsten folgt 50 Tage nach Ostern. Doch seit wann wird dieses Fest gefeiert, woran erinnert es uns?

Das erste Pfingstfest wurde gemäß der Apostelgeschichte fünfzig Tage nach dem österlichen Passahmahl gefeiert: Der Heilige Geist Gottes kam durch Feuerzungen auf die Jünger herab und ermöglichte es ihnen, in verschiedenen Sprachen zu reden, so dass sie von allen Anwesenden in ihrer Muttersprache gehört werden konnten.

Die "Heilige Woche"

FastenzeitSo wird die Karwoche, die mit dem Palmsonntag beginnt und mit dem Hochfest der Auferstehung unseres HERRN Jesus Christus endet, bezeichnet. Was an diesen Tagen, die einen der Höhepunkte des Kirchenjahres darstellen, im Zentrum steht, ist sicherlich den meisten von uns zumindest in seinen Grundzügen bekannt.

Begleiten Sie mich jedoch auf einem kurzen Ausflug in Brauchtum, Symbolik und Tradition des Palmsonntags, Gründonnerstags, Karfreitags und Karsamstags - neue Entdeckungen sind für jede und jeden dabei!

Weihnachtliche Bräuche

2015 01 03 19.17.28

Auch zu so einem bekannten christlichen Fest wie Weihnachten gibt es immer wieder einige Fragen. Vielleicht wird zumindest ein Teil davon in diesem Beitrag geklärt.

Z.B., warum wurde der 24./25. Dezember gewählt? Oder woher kommt der Name Weihnachten?

Und wer "erfand" eigentlich die erste Weihnachtskrippe?

Advent - Vorbereitung auf die Ankunft Jesu Christi

AdventkranzDas Wort "Advent" kommt aus dem Lateinischen - das Verb ADVENIRE bedeutet ankommen.

Dadurch erschließt sich schon, worum es in diesen Wochen gehen soll:

Wir bereiten uns auf die Ankunft Jesu Christi vor.

Abgesehen von diesem theologischen Hintergrund ist der Advent eine Zeit mit sehr vielen Bräuchen - ein paar davon werden im folgenden Text aufgegriffen.

Aufnahme Mariens in den Himmel

marienstock annenhofstrasse kleinAm 15. August feiert die Kath. Kirche das Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel, auch unter Maria Himmelfahrt oder dem volkstümlichen Namen "Großer Frauentag" bekannt.

Die Kräutersegnung oder Wallfahrten sind vielen ein Begriff, doch wie kam es dazu, was wird an diesem Tag gefeiert?

Herz-Jesu-Fest

Herz Jesu Altar EichgrabenJedes Jahr im Juni feiern wir wieder das Herz-Jesu-Fest. Doch wofür steht dieser Tag eigentlich und was bedeutet das so Besonderes für unsere Pfarre?

Anfänge der Herz-Jesu-Verehrung finden sich im 13. und 14. Jahrhundert, 1672 wurde den Oratorianiern vom Bischof von Rennes (F) erstmals erlaubt, in ihrer Gemeinschaft ein liturgisches Herz-Jesu-Fest zu feiern.

Fastenzeit

Als Kontrast zur ausgelassenen Zeit des Feierns im Fasching lädt die Fastenzeit uns wieder dazu ein, uns auf das Wesentliche im Leben zu besinnen und zu uns selbst und zu Gott zu finden. Diese Zeit wirft jedoch auch viele Fragen auf, z.B.: Warum wird genau 40 Tage lang gefastet? Welche tiefere Bedeutung haben die Kreuzwege? Wie soll man sich in der heutigen schnelllebigen Zeit auf das Osterfest, eines der höchsten Feste der christlichen Kirchen, vorbereiten?

Darstellung des Herrn

Am Beginn des Monats Februar werden knapp aufeinanderfolgend zwei wichtige Feste gefeiert: Darstellung des Herrn und der Gedenktag des Heiligen Blasius. Was sind die Hintergründe dieser Festtage, wie werden sie begangen?

Epiphanie

Vielleicht sind ja auch Sie, nachdem die Sternsinger Sie besucht haben, neugierig auf die näheren Hintergründe dieses Brauchs und die Legende der so berühmten "Sterndeuter aus dem Morgenland" geworden? Der nachfolgende Text ist in diesem Fall sicher aufschlussreich!

Silvester und Neujahr

Gerade rund um den Beginn eines neuen Jahres haben Bräuche einen hohen Stellenwert. Doch die Zeit rund um Neujahr hält auch kirchlich relevante Festtage bereit - lesen Sie selbst!

Advent - die Ankunft unseres Herrn Jesus Christus

frohe weihnachten 2016Es ist wieder so weit: Wir bereiten uns auf das Fest der Geburt Jesu Christi vor.

Der Advent ist auch die Zeit im Jahr, für die uns die meisten Bräuche bekannt sind. Oft genug aber ist der Hintergrund der einen oder anderen Gewohnheit in Vergessenheit geraten - Grund genug für eine "Spurensuche" hin zu deren Wurzeln!

Erntedank

Welche Bräuche waren und sind mit diesem Fest verbunden? Wie kann man das Fest in der Familie jeden Tag ein bisschen zum Vorschein kommen lassen? Wofür soll man überhaupt "Danke" sagen? 

Mariä Aufnahme in den Himmel

Maria Empfaengnis Dom HochaltarAm 15. August feiert die kath. Kirche das Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel, auch unter Maria Himmelfahrt oder dem volkstüml. Namen "Großer Frauentag" bekannt. Die Kräutersegnung oder Wallfahrten sind ein Begriff, doch was wird an diesem Tag gefeiert?

Herz-Jesu-Fest

Jedes Jahr Anfang Juni feiern wir wieder das Herz-Jesu-Fest. Doch wofür steht dieser Tag eigentlich und was bedeutet das so Besonderes für unsere Pfarre?

Fronleichnam

Wir alle kennen das Fronleichnamsfest und haben Bilder von blumenstreuenden, weißgekleidenten Erstkommunionkindern vor Augen, wenn wir daran denken. Der eine oder die andere denkt vielleicht auch an den schönen Blumenteppich vor der Kirche. Doch wie entstand dieses Hochfest und was wird genau an diesem Tag gefeiert?

Fastenzeit

FastenzeitAls Kontrast zur ausgelassenen Zeit des Feierns im Fasching lädt die Fastenzeit uns wieder dazu ein, uns auf das Wesentliche im Leben zu besinnen und zu uns selbst und zu Gott zu finden.

Epiphanie - Erscheinung des Herrn

Am 6. Jänner begehen wir das Hochfest der Erscheinung des Herrn. Die Besuche der Sternsingerinnen und Sternsinger werden oft schon freudig erwartet, doch wer waren Kaspar, Melchior und Balthasar, was sind die Hintergründe dieses Brauchs?

Erntedank

Erntedank in der Familie feiern

Unser tägliches Brot gib uns heute“: das meint nicht nur das Essen, das meint unser ganzes Leben.

Im Tischgebet drücken wir aus, dass alles ein Geschenk Gottes ist. Wie ist das gemeint?

Mariä Aufnahme in den Himmel

marienstockAm 15. August feiert die kath. Kirche das Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel, auch unter Maria Himmelfahrt oder dem volkstüml. Namen "Großer Frauentag" bekannt. Die Kräutersegnung oder Wallfahrten sind vielen ein Begriff, doch wie kam es dazu, was wird an diesem Tag gefeiert?

Fronleichnam - Corpus Christi

Fronleichnam

Der Begriff "Fronleichnam" kommt aus dem Alt- bzw. Mittelhochdeutschen und bedeutet "Des Herrn (lebendiger) Leib". Denn das Wort "lichnam" bekam erst in der Neuzeit die Bedeutung von "lebloser Körper". Der offizielle Titel des Festes lautet außerdem: "Hochfest des Leibes und Blutes Christi".

Copyright

Copyright © Pfarre Eichgraben. Alle Rechte vorbehalten.