Glaubensweg durch die Fastenzeit

glaubensweg durch fastenzeit mose2 smallIn dieser Fastenzeit wollen wir uns darauf vorbereiten, in der Osternacht unser Taufversprechen, das heißt vor allem unser Glaubensbekenntnis an Gott, zu erneuern.

Die Lesungen der Fastensonntage stellen uns in diesem Jahr große Vorbilder dazu vor Augen.

  • 1.Fastensonntag  18.2.  Noach
    2.Fastensonntag  25.2.  Abraham
    3.Fastensonntag    4.3.  Mose
    4.Fastensonntag  11.3.  König Kyrus
    5.Fastensonntag  18.3.  Jesus von Nazaret

Extra für Kinder gibt es Ausmalbilder zu den Vorbildern, einen Glaubensweg zum Angreifen und die Erzählung der Lesung zum Mitnehmen.

Hier geht es zum Plakat (icon foto)!

Pfingsten - Herabkunft des Heiligen Geistes

pfingsten ausgiessung hl geistDas Hochfest Pfingsten folgt 50 Tage nach Ostern. Doch seit wann wird dieses Fest gefeiert, woran erinnert es uns?

Der Name "Pfingsten" entstand aus dem griechischen Begriff "pentecoste", der für den fünfzigsten Tag steht.

Das erste Pfingstfest wurde gemäß der Apostelgeschichte fünfzig Tage nach dem österlichen Passahmahl gefeiert.

Der Heilige Geist Gottes kam durch Feuerzungen auf die Jünger herab und ermöglichte es ihnen, in verschiedenen Sprachen zu reden, so dass sie von allen Anwesenden in ihrer Muttersprache gehört werden konnten.

Ostern - Ein Fest zur Freude

Jesus SavesCHRISTUS ist AUFERSTANDEN!

Am Ostersonntag feiern wir die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christi, der den Tod überwunden hat, indem er ohne Sünde gestorben ist.

Mit dem Ostersonntag beginnt einerseits das Osterfest und andererseits die Osterzeit, die 50-tägige österliche Freudenzeit, die mit der Ausgießung des Heiligen Geistes zu Pfingsten endet.

Welche Relevanz hat das für mein Leben?

Karwoche - die Heiligen Tage

herz im blattOstern - ein Fest des Lebens - die Heiligen Tage

Was an den sogenannten "Heiligen Tagen" der Karwoche vor Ostern im Zentrum steht, ist uns sicher allen zumindest in Grundzügen bekannt.

Ein kurzer Ausflug in Brauchtum, Symbolik und Tradition des

Gründonnerstags, Karfreitags und Karsamstags

verspricht aber immer wieder neue Entdeckungen!

Suppensonntag

Am 5. Fastensonntag feierten wir den mittlerweile zur Tradition gewordenen SUPPENSONNTAG.

Unter dem Motto "Suppe essen - Schnitzel zahlen" konnten köstliche Suppen im geselligen Beisammensein verkostet werden. Von Gemüse-, über Grießnockerl-, hin zu Brokolicreme- und Karotten-Ingwer-Suppe war alles dabei.

Die Spenden kommen zur Hälfte der Pfarre für soziale Zwecke und die andere Hälfte der Kath. Frauenbewegung für ihre Sozialprojekte zu Gute.

Ein herzliches Dankeschön, dem Team, das den Suppensonntag organisiert hat, sowie allen Suppenköchinnen und allen Essern und Spendern.

Copyright

Copyright © Pfarre Eichgraben. Alle Rechte vorbehalten.