Hl. Leopold

am . Veröffentlicht in Kirchenfeste-Bottom

In der Schule haben wir - vorausgesetzt, wir wurden in Wien bzw. Niederösterreich unterrichtet - alle von der Schleierlegende gehört und gelernt, dass der Hl. Leopold der Landespatron Niederösterreichs und eben auch Wiens ist. Vielleicht waren wir ja auch in Klosterneuburg "Fasslrutschen"... Doch wie sein Leben verlaufen ist, ist meist eher zu kurz gekommen.

Der Hl. Markgraf Leopold III. von Österreich, ein Babenberger, wurde 1075 in Gars am Kamp geboren. Aus seiner Ehe mit Agnes, der Tochter Kaiser Heinrichs V., gingen 18 Kinder hervor. Im Investiturstreit - Sollen Geistliche durch weltliche Würdenträger ins Amt gesetzt werden? - stand er auf der Seite des Papstes. 1114 legte er den Grundstein zur Stiftskirche von Klosterneuburg, in deren Krypta er nach seinem Tod am 15. November 1136 auch beigesetzt wurde. Er gründete die Zisterzienserabtei Heiligenkreuz und die Benediktinierabtei Klein-Mariazell im Wienerwald. 1485 wurde er heiliggesprochen.

Copyright

Copyright © Pfarre Eichgraben. Alle Rechte vorbehalten.